ALL-STARS EINZELSTICKER EM 2022 der Frauen von Tschuttiheftli Zurück m2100000104390_b8d87236870bdccfd50be0e311318b248830ba43

Portugal Stickerbogen & Einleger EM 2022 der Frauen von Tschuttiheftli

Lieferbar ab 6.7.2022 Update fürs «tschutti heftli»-Sammelalbum zur Fußball-EM der Frauen: Ukrainische Künstler:innen zeichnen Ersatz-Team aus Portugal - Portugiesische Aufstellung: approved by Sereina Degen Ebenfalls auf dem Bilderbogen befindet ein Friedens-Sticker von Alexander Dubowsky Zudem ist auf dem Bogen ein Sticker, der Ada Hegerberg zeigt: Die ehema lige Weltfussballerin führt das norwegische Aufgebot an der Frauen-EM an und war Thema des Gestaltungswettbewerbs, mit dem der Verein Tschut ti-Heftli Illustrator:innen für das aktuelle Sammelalbum suchte.
5,90 €
Auf Lager
SKU
2100000103171

Wegen des Überfalls Russlands auf die Ukraine hat die UEFA das russische Nationalteam von der Europameisterschaft der Frauen ausgeschlossen. Die Macher:innen der «tschutti heftli» Sammelbilder haben darauf reagiert – und liefern nun die Spielerinnen der portugiesischen Seleção das Quinas nach, die anstelle Russlands zum Turnier antritt.

Gestaltet wurde das portugiesische Nationalteam von Künstler:innen aus der Ukraine.

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine wirkt sich auch auf die Fussball-EM der Frauen aus, die in gut zwei Wochen in England beginnt:

Am 2. Mai gab die UEFA bekannt, dass das russische Frauenteam vom Turnier ausgeschlossen wird. Nachrücken darf das portugiesische Nationalteam, das den Russinnen in der EM-Qualifikation unterlegen war.

Das «tschutti heftli»-Sammelalbum und die Sammelbilder waren zum Zeitpunkt des UEFA-Entscheids längst gedruckt und bereits seit rund einem Monat im Verkauf. Rechtzeitig zum EM-Anpfiff präsentiert nun aber der Luzerner Verein Tschutti-Heftli – der bereits zum achten Mal seit 2008 ein künstlerisches Fussball-Sammelalbum herausgibt – ein Update für alle Sammler:innen und Fans des «tschutti heftli»:

Ab sofort gibt’s den Ersatz-Bilderbogen mit dem portugiesischen Team, außerdem eine Portugal-Doppelseite, die ins Album gelegt werden kann. Beide Bögen sind bestellbar unter www.tschuttiheft.li. Sie sollen noch vor EM-Beginn ausgeliefert werden.

Update fürs «tschutti heftli»-Sammelalbum zur Fußball-EM der Frauen:

Ukrainische Künstler:innen zeichnen Ersatz-Team aus Portugal

Plattform und Unterstützung für ukrainische Künstler:innen

Gestaltet wurden die portugiesischen Spielerinnen, das Wappen und der Coach von sechs Zeichner:innen und Grafiker:innen aus der Ukraine. Sie alle hatten sich vor rund fünf Jahren am Gestaltungswettbewerb beteiligt, mit dem das «tschutti heftli» Illustrator:innen für das WM-Sammelalbum von 2018 suchte. Der Verein Tschutti-Heftli kontaktierte sie erneut, mit dem Ziel, Kunstschaffenden in der kriegsversehrten Ukraine eine Plattform zu geben und sie mit einem Honorar finanziell zu unterstützen.

Ebenfalls auf dem Bilderbogen befindet ein Friedens-Sticker von Alexander Dubowsky – der ukrainische Cartoonist aus Dnipropetrowsk zeichnete für das WM-Sammelalbum von 2018 die polnische Nationalmannschaft.

Zudem ist auf dem Bogen ein Sticker, der Ada Hegerberg zeigt: Die ehema[1]lige Weltfussballerin führt das norwegische Aufgebot an der Frauen-EM an und war Thema des Gestaltungswettbewerbs, mit dem der Verein Tschut[1]ti-Heftli Illustrator:innen für das aktuelle Sammelalbum suchte.

Portugiesische Aufstellung: approved by Sereina Degen

Das für Russland nachrückende portugiesische Nationalteam ist auch für die Schweiz von Bedeutung: Am 9. Juli 2022 treffen die Frauen beider Teams im Leigh Sports Village aufeinander. Die portugiesische Auswahl, die das «tschutti heftli» neu zeichnen ließ, dürfte dabei ziemlich genau der

portugiesischen Aufstellung entsprechen: Sie wurden abgesegnet durch Sereina Degen, Frauenfussball-Spezialistin und Sportredaktorin bei Fernsehen SRF.

«tschutti heftli» will Frauenfussball sichtbarer machen

Mit dem «tschutti heftli»-Sammelalbum für die 13. Fussball-EM der Frauen in England feiert der Verein den Frauenfußball, dargeboten auf höchstem Niveau im Mutterland des Fussballs – und leistet einen Beitrag dazu, dass kickende Mädchen und Frauen in der Öffentlichkeit die Sichtbarkeit erhalten, die sie verdienen.

Knapp 300 Sticker gibt es zu sammeln, zu tauschen und einzukleben, gestaltet über 20 Illustrator:innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Ukraine und dem Iran. Die Künstler:innen wurden Ende 2021 in einem Illustrationswettbewerb erkoren. 

Mehr Informationen
Partner/innen tschuttiheftli
To Top